Welches Klo ist das richtige für meine Katze, oder welches Klo ist das richtige für mich ?

Einige Anfangsjahre habe ich bei der Auswahl der Katzentoilette in erster Linie an mich selber gedacht. Ja, da bin ich ganz ehrlich, denn ich wollte möglichst wenig Aufwand beim saubermachen und möglichst wenig Streu rund um das Klo. Es sollte sich leicht reinigen lassen und optisch nicht zu sehr auffallen in der Wohnung.
Nun, ich wurde reifer, nachdenklicher und erfahrener. Denn, nicht ich gehe täglich auf das Katzenklo, sondern immer noch meine Katzen 😉
Und was möchte die Katze ? Sie ist definitiv kein Höhlenpinkler, also kamen die Hauben weg. Sie möchte sich im Klo drehen und scharren, also kaufte ich das größte Klo was ich bekam. Und pro Katze mindestens ein Klo, denn sie möchte es am liebsten alleine benutzen. Keine Katze möchte ihr Klo mit einer Katzen teilen, die sie nicht leiden kann. Auch wir Menschen neigen dazu zu sagen: Also den Kerl kann ich absolut nicht riechen.
Das müssen wir auch unserem Tier zugestehen!
Es gibt natürlich Katzen, die kratzen, scharren und schaufeln das Streu meterweise um sich. Dann wäre eine Haubentoilette ohne Schwingtür sicher ein guter Kompromiss.
Wenn ich in eines unserer Katzenzimmer komme und sich der Strand von Hawai gebildet hat, wünsche ich mir auch manchmal eine Haube 🙂 Aber bisher reichte Besen und Schaufel aus, den Schneeschieber brauchte ich noch nicht beiholen.
Neulich bin ich auf eine Internetseite einer Katzenpension gestoßen, die haben doch tatsächlich behauptet das jedes Klo sofort nach Benutzung gereinigt wird. Mal ehrlich…welcher erfahrene und realitätsnahe Mensch glaubt sowas ???
Dann müsste man ja 24 Stunden am Tag, mit Kehrschaufel und Besen durch alle Katzenzimmer laufen um ständig nachzusehen ob nicht irgendeine Katze gerade ihr Geschäft verrichtet hat. Da man noch nicht durch Wände sehen kann (die nächste Handy-App macht es sicher möglich) hat man dann einige Kilometer am Tag zurückzulegen, und schlafen wird ja sowieso überbewertet 😉
Also wir reinigen die Toiletten dreimal am Tag. Wenn ich natürlich gerade im Zimmer bin und die Katze macht ihr großes Geschäft, wird das gleich weggemacht. Riecht ja nicht unbedingt nach Rosenblüten.
Wenn ich aber gerade versuche eine ängstliche Katze zu beruhigen, oder um ihr Vertrauen buhle, dann kann meinetwegen im anderen Zimmer eine Klo-Orgie stattfinden. Vorrang hat in dieser Zeit dann das Tier ! Und ich denke, jeder meiner Kunden weiß, dass ich komplett alles möglichst sauber und hygienisch halte.
Dazu jetzt hier ein paar Bilder unseres neuen Außen-Wellness-Katzenklos. Es kommt noch ein Kiesbett darunter und ein paar Sträucher an die Seiten, denn eine Katze mag ihr Klo in ruhiger Umgebung und so, dass sie möglichst alles sehen kann was um sie herum vorgeht:

Ich glaube, der Sommer kann kommen. Vielleicht überlege ich es mir nochmal und benutze dann doch das Katzenklo 😉

Katzenklo, ja das macht die Katze froh 🙂

2 Gedanken zu „Katzenklo, ja das macht die Katze froh :-)

  • 10. Juli 2017 um 17:43
    Permalink

    Ja, es ist für einen Anfänger wirklich nicht immer leicht alles katzengerecht einzurichten.
    Das neue Klo wird hervorragend angenommen, sie wollen alle überhaupt nicht mehr runter 🙂

    Antworten
  • 9. Juli 2017 um 20:27
    Permalink

    Liebe Beate,

    vielen Dank für diesen lehrreichen und unterhaltsamen Beitrag!

    Es ist gar nicht so einfach, das richtige Katzenklo für seinen Stubentiger auszusuchen. Auch wenn man das gar nicht erwarten würde, wenn man noch nie zuvor eine Mieze gehalten hat.

    Deine Lösung nenne ich mal ein Katzenklo Deluxe! Ich hoffe sehr, dass eure Katzen-Besucher das auch angenommen haben. Sieht auf jeden Fall sehr gut aus.

    Wieder ein toller Beitrag, ich freue mich auf mehr.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Franz Wenzel.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.